* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Therapie, Spinat und andere Banalitäten

Heute war ich nach Wochen wieder bei der Therapeutin. Der Antrag ist inzwischen bewilligt worden, aber die Stundenzahl reduziert. Der Gutachter war der Meinung, die Prognose sei sehr ungünstig, weil ich alle Therapien vorher abgebrochen hätte. Es solle zuerst geguckt werden, ob die Beziehung zur Therapeutin aufgebaut werden könne. Es ginge nicht um das reine psychische Auffangen und Dauerstabilisieren, dazu seien Kliniken da.

Hm. Kann ich nichts entgegen halten, stimmt, dass ich noch jede Therapie abgebrochen habe. Aber das gehört zu meinem Krankheitsbild. Ein Borderliner hat halt Schwierigkeiten, Nähe aufzubauen und auszuhalten. Wirft man einem Patienten mit Schnupfen vor, er bekäme ja schließlich schlecht Luft? Ich werde daraus jedenfalls nicht schlau. Im Folgenden ging es dann auch den Rest der Stunde darum, ob und vor allem wie ich jetzt die Therapie durchziehen könne. Ich sehe da eher schwarz. Das Ding ist aber, dass ich ohne Therapie nicht auskomme. Da falle ich immer wieder in diese Löcher rein, reine Krisenversorgung möchte ich nicht. Ich denke, dass ich da dann alleine durch muss. Es gibt ja genügend Leute, die gehen freiwillig auf die Geschlossene, weil sie Suizidgedanken verspüren. ??????????????? Das kann ich nicht verstehen, mir hat es nur mehr noch geschadet, da gehe ich nicht freiwillig hin. Schreibe ich lieber hier allen Müll auf. Krisenversorung, allein die Bezeichnung, als ob man da versorgt würde. Womit denn außer mit Valium und Fixierung, wenn man sich wehrt? Ach egal, mache ich jetzt Therapie. Weiß aber nicht wie. Gibt immer wieder Debatten, sie ist da auch nicht anders. Aber wenigstens kennt sie sich gut aus mit DBT.  Sie möchte es jetzt über die Traumatherapieschiene versuchen. Trauten sich die anderen nicht, meinten, ich sei dafür nicht stabil genug. Bin mal gspannt, mag Risiken.

 Jetzt gibt es Spinat. Habt Ihr schon einmal die Packung von Tiefkühlspinat aufbekommen, ohne nachher mehrere Schnipsel Verpackung zu haben? An einer Seite gibt es so einen Öffnungszip, aber wenn da auf ist, kommt der Spinat ja nicht rausgeflutscht. Den Rest der Packung muss man aufreißen in mehreren Stücken, Sauerei, weil überall noch Restspinat dranhängt. Egal, Hauptsache, er schmeckt. 

24.5.16 12:06


Werbung


Hass

Manchmal bin ich so wütend, dass ich alles und jeden in tausend Stücke reißen könnte. Und wenn ich mich dann frage, wieso ich so wütend bin, dann fällt mir nichts ein. Keiner hat mich geärgert, keiner nervt unmäßig rum, habe auch keine Wette verloren. Und dann passiert es: Ich werde wütend auf mich selbst. Und bumm, dann hilft gar nichts mehr. Am besten ein großes Loch buddeln. Und ein Thema kommt zum anderen. Mist, muss weg. Aber was ich noch sagen wollte - wenn ich mich dann mal über mich ärgere, dann nerven alle anderen natürlich auch. Und da reicht ein Blick schon aus. Warum guckt der mich dann auch an? Ungerecht? Klar. Aber ich ärgere mich schließlich auch über mich selbst! AHHHHHHH!
23.5.16 16:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung